Cookie-Nutzung

Die Siemens Hausgeräte Österreich Website verwendet Cookies, damit Sie Ihrem Warenkorb Artikel hinzufügen oder einen Techniker online buchen können. Sie ermöglichen uns auch, anonyme statistische Daten zu speichern, um die Performance unserer Website laufend zu optimieren.

Wenn Sie mehr Informationen über die auf dieser Seite verwendeten Cookies erhalten wollen oder Ihre Einstellungen verwalten möchten, klicken Sie auf die unten stehenden Links.

So beladen Sie einen Siemens Geschirrspüler: Alles hat seinen Platz.

Richtig beladen für bessere Reinigung

So beladen Sie einen Siemens Geschirrspüler.

In Siemens Geschirrspülern sorgen einstellbare Elemente dafür, dass Sie eine volle Ladung mit optimalem Abstand zu den Sprüharmen unterbringen können. Erfahren Sie, wie Sie einen Geschirrspüler richtig beladen.

So räumen Sie den Geschirrspüler aus

So räumen Sie den Geschirrspüler aus

Nutzen Sie Ihre Siemens Geschirrspülmaschine optimal, indem Sie diese einfachen Empfehlungen zum Ausräumen von Geschirr und Besteck befolgen.

Tipps für absolut saubere Ergebnisse. Achten Sie darauf, dass Ihr Geschirrspüler richtig beladen und nicht überladen ist.

Kontrollieren Sie, ob sich die Sprüharme drehen können und nicht blockiert sind. Teile aus Kunststoff räumen Sie am besten in den Oberkorb ein. Dort ist die Temperatur niedriger, sodass sich das Material nicht verformt oder verblasst. Überfüllen Sie den Geschirrspüler nicht – Besteck, Verschlüsse und Kleinteile gehören in den Besteckhalter. Messer und Gabeln werden mit den Spitzen nach oben besser sauber, können aus Sicherheitsgründen aber auch mit den Spitzen nach unten eingeräumt werden. Töpfe, Flaschen und Schüsseln gehören in den Unterkorb. Lesen Sie weitere Tipps zum Beladen und Ausräumen Ihres Geschirrspülers.

Räumen Sie Geschirr so ein, dass sich kein Wasser ansammelt

So beladen Sie einen Geschirrspüler

Beladungshinweise für den oberen Korb:
A. Platzieren Sie offene Behältnisse so, dass das Wasser ablaufen kann.
B. Stapeln Sie kein Geschirr übereinander. Dies verhindert, dass der Sprühstrahl die oberen Teile von unten erreicht, und das Geschirr wird nicht richtig sauber.
C. Platzieren Sie Töpfe und Schüsseln leicht schräg, damit sich bei ihnen unten kein Wasser ansammelt.
D. Räumen Sie offene Behältnisse nicht zu schräg oder direkt im Eckbereich ein. So ist sichergestellt, dass das Geschirr ordnungsgemäß gespült wird.
E. Falls Geräte mit einem dosierAssistenten ausgestattet sind, platzieren Sie dort kein Geschirr und keine Duftspender, weil dadurch das korrekte Auflösen des Tabs verhindert werden kann.

Achten Sie darauf, dass keine Teile, wie kleine Löffel, durch den Geschirrkorb hervorstehen. Dadurch könnten die Sprüharme blockiert und die ordnungsgemäße Reinigung der ganzen Ladung verhindert werden.

Einräumen des unteren Korbs

A. Stapeln Sie kein Geschirr übereinander, da sonst der Sprühstrahl die oberen Teile nicht von unten erreicht und das Geschirr nicht vollständig sauber wird.
B. Bedecken Sie keine ebenen Geschirroberflächen. Dies verhindert, dass Essensreste oder Verunreinigungen vom Geschirr entfernt werden.
C. Vermeiden Sie es, den Besteckkorb zu überladen, da das Besteck sonst nicht ausreichend gereinigt wird. Platzieren Sie Besteckteile dort, wo sie gereinigt werden können.
D. Platzieren Sie offene Behältnisse so, dass sich kein Wasser darin ansammeln kann. Achten Sie darauf, dass keine Teile, wie kleine Löffel, durch den Geschirrkorb hervorstehen. Dies stellt sicher, dass der Sprüharm nicht blockiert wird und das Geschirr ordnungsgemäß gereinigt werden kann.

Tipp: Stark verunreinigtes Geschirr (Töpfe) gehört in den Korb. Der Sprühstrahl ist dort stärker, so wird es effektiver gereinigt und ein besseres Reinigungsergebnis erzielt.

Besteckkorb*

Räumen Sie Ihr Besteck immer unsortiert mit der spitzen Seite nach unten in den Besteckkorb* ein. Um Verletzungen zu vermeiden, legen Sie lange, spitze Teile und Messer auf die Messerablage*

Richtig einsortiert wird Ihr Besteck perfekt sauber

Besteckschublade*

Räumen Sie beim Beladen des Geschirrspülers das Besteck wie abgebildet in die Besteckschublade ein. Getrenntes Einräumen erleichtert nach dem Spülen das Entnehmen. Sie können die Besteckschublade herausnehmen.

Tipps

A. Räumen Sie Messer und andere scharfkantige oder spitze Besteckteile mit den Spitzen nach unten ein, damit Sie sich nicht versehentlich verletzen.

B. Stapeln Sie Besteck nicht übereinander. Richtiges Einsortieren verhindert Beschädigungen und sorgt für beste Reinigungsergebnisse.

C. Sortieren Sie Löffel und Schöpflöffel schräg ein. Dadurch vermeiden Sie Wasseransammlungen und Flecken.

Je nach Ausstattungsvariante Ihres Geschirrspülers können Sie die seitlichen Ablagen herunterklappen, um mehr Platz für höhere Besteckteile zu erhalten.

Zusätzlich können Sie die vordere Stachelreihe umklappen, um breitere Griffe einzusortieren.

Stellen Sie sicher, dass sich die Tabs auflösen

Achten Sie beim Beladen des Geschirrspülers darauf, dass Sie keine Geschirrteile über oder in der Tab-Auffangschale platzieren. Diese können den Deckel der Reinigungskammer blockieren. Ein blockierter Deckel der Reinigungskammer führt (durch verzögerte Auflösung) zu einer schlechteren Reinigungswirkung und somit Reinigungsrückständen und ineffizientem Geschirrspülen.

So räumen Sie einen Geschirrspüler richtig aus.

Um zu vermeiden, dass Wassertropfen vom oberen Korb auf das Geschirr darunter fallen, ist es empfehlenswert, das Gerät von unten nach oben auszuräumen. Lassen Sie gespültes Geschirr nicht zu lange bei geschlossener Tür im Geschirrspüler. Dadurch wird der Trocknungsvorgang umgekehrt. Nachdem das Geschirr getrocknet wurde, bildet sich auf dem abgekühlten Geschirr Kondenswasser.

Tipp:Nehmen Sie das Geschirr ungefähr 30 Minuten nach Programmende heraus.

Tipp:Heißes Geschirr ist stoßempfindlich! Lassen Sie es immer im Geschirrspüler abkühlen.

Hinweis: Nach dem Programmende können sich im Inneren des Gerätes noch Wassertropfen befinden. Dies hat keine Auswirkung auf das Trocknen des Geschirrs.

Weitere Tipps zum Geschirrspülen

Reiniger-Tabs sind alles, was man für einen Geschirrspüler benötigt, oder? Nicht ganz. Geschirrspüler bedürfen regelmäßige Pflege und Wartung. Mehr dazu erfahren Sie in der Siemens Pflegeanleitung.

Siemens Service-Assistent

Finden Sie Hilfe beim Service-Assistenten für Geschirrspüler: Lesen Sie die Fragen und Antworten. Nutzen Sie den Siemens Service-Assistenten, um Ihr Problem Schritt für Schritt zu identifizieren. Sie benötigen Ihre Modellnummer (E-Nummer). Auf der Registerkarte „Fehlercodes im Display“ erfahren Sie mehr über Fehlercodes. Erfahren Sie mehr über die Pflege Ihres Geschirrspülers mit den Siemens Videoanleitungen.

Vermeiden schlechter Reinigungsergebnisse

Ein Überblick mit Tipps, wie Sie Rückstände auf dem Geschirr verhindern und Kalkspuren, trübe Gläser und Flecken auf Besteck vermeiden.